Die Paarung

Letztes Jahr war die Kamera für diese Aufnahmen zu spät installiert, dieses Jahr hat es geklappt.

Bei der Begattung springt das Männchen auf den Rücken des stehenden Weibchens und versucht dort das Gleichgewicht zu halten. Dabei werfen sie beide den Kopf  zurück, dass der Scheitel den Rücken berührt, wodurch sich das Zungenbein soweit zurückschiebt, dass ein Resonanzraum entsteht, der die Lautstärke des ausgiebigen Klapperns stark vergrößert.  Quelle

Das laute Klappern kann man wegen des fehlenden Mikrofons leider nicht auf der Videoaufnahme hören.

 

Jahrgang 1986, gelernter Maschinenbauer, seit kurzem als Lehrer unterwegs. Am Wochenende trifft man ihn am Flugplatz, in seiner sonstigen Freizeit bastelt er gerne an Elektronik und programmiert ein bisschen. Dieser Blog ist eine der elektronischen Spielwiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.