Kamera getauscht und Hardware aufgerüstet

Nachdem mehrere Versuche die Verbindungsprobleme aus der Ferne zu beheben scheiterten, bin ich nun doch unter der Woche nach Gundelsheim gefahren, um selbst Hand anzulegen. Herauskam, dass irgendwie Wasser in den Reset-Button der Kamera eingedrungen ist und dieser korrodierte. Die Kamera setzte sich daraufhin sporadisch immer wieder in den Werkszustand zurück. Sprich um die Zugangsdaten für W-Lan und FTP-Server wieder eingeben zu können, musste die Kamera aufwändig vom Dach demontiert werden. Die Webcam wurde daher vorerst durch eine baugleiche ersetzt.

Bei der Gelegenheit wurde auch die W-Lan Verbindung zur Kamera deutlich verbessert. Es gibt jetzt einen Outdoor Access Point, welcher auf die Kamera zeigt und via Kabel direkt mit dem Router verbunden ist. Die Funkverbindung ist daher jetzt deutlich stabiler und sollte eigentlich auch kleine livestreams ermöglichen. Die ersten Versuche dazu laufen.

 

 

Webcam wieder installiert

Bei leichtem Regen haben wir gestern die Webcam samt Stange wieder auf dem Dach montiert. Zwar schwankt die (nicht abgespannte) Konstruktion durch den recht starken Wind gerade kräftig hin und her, die ersten Bilder treffen aber, davon unbeeindruckt, schon wieder auf dem Heimserver ein.

Für die nächsten 6-7 Monate gibt es an dieser Stelle also wie gewohnt Aktuelles vom Gundelsheimer Storch.